It\'s like there has never been a problem
Lines, pills and electronic music.

Wie ich es bereits im ersten Eintrag erwähnt hatte, war ich gestern bei Thorsten.

Erstmal eine 1:30h Fahr im Zug hingelegt (über Stuttgart, weil ich bei einer Freundin noch schnell vorbei wollte), obwohl er eigentlich 16km (Luftline) von mir entfernt wohnt. Auf jeden Fall hat sich die Fahrt gelonht.

Am Bahnhof hat er mich abgeholt und dann ging´s zu ihm nach Hause. Als Ausrede war davor eingeplant, dass ich eine Klassenkameradin bin und wir eine Referat vorbereiten müssen :D

Ein Referat haben wir natürlich nicht gemacht, aber nach einer Weile Hartz4-TV zur Belustigung haben wir dann doch noch etwas Anatomie geübt.

Gegen Abend haben wir dann Tetris und Dr. Mario auf dem guten alten Nintendo gespielt.

Die Musik und die ständigen bunten Farben haben uns gestern wirklich fertig gemacht :D High sein, ohne was zu nehmen. Dinge gibt´s.

Später hat er mich wieder nach Hause gefahren und dann fing auch die erneute Message-Schreiberei los.

Der beste Ausschnitt:

Thorsten: Wie schon gesagt, meine genialen Pläne gehen meist wegen solche Kleinigkeiten schief ^^ lol meine Eltern grad so: Wie alt ist die? Ich so: 20? Die: Was so alt? Dachten sie wär maximal 17 xD
Ich: Achja, nichts neues xD... immerhin 17 und keine 16 xD das wäre die Standardschätzung
Thorsten: XD "Ist die echt in deiner Klasse? Die sieht nämlich eher nach einer nach deinem Geschmack aus" xD ok, so doof wie ich dachte sind die gar nicht xD 

Achja, warum lernt man solche wundervollen Leute dann kennen, wenn man kurz vor einer Auswanderung steht.

Zufall, Schicksal, what ever...

Unser Lied zum Chillen: 

- ZZ

6.7.11 12:04
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de